Maßnahme zur Lärmminderung in der Altstadt

Veröffentlicht am 14. Februar 2014 in Allgemein | Keine Reaktionen

BV-Nord beschließt die temporäre Sperrung des Alten Marktes und der Ludwig-, Gasthaus- und Weiherstraße mit neuen Wartezonen für Taxen

Vor dem Hintergrund der nächtlichen Lärmbelästigung durch Parkplatz suchende Altsstadtbesucher hat die Bezirksvertretung Nord in ihrer gestrigen Sitzung die temporäre Sperrung des Alten Marktes und der Straßenzüge Ludwig-, Gasthaus- und Weiherstraße und die Schaffung einer neuen Wartezone für Taxen beschlossen.

Die Sperrung soll auf die besucherintensiven Nachtzeiten an den Wochenenden von 20 bis 6 Uhr beschränkt werden. Auf diese Weise wird das nächtliche Verkehrsaufkommen und damit die Lärmbelästigung für die Anwohner reduziert. Das Zufahrtsverbot wird über eine entsprechende Beschilderung angezeigt. Durch die Zufahrtsbeschränkung für den Individualverkehr wird eine Entspannung der Verkehrsituation in diesem Bereich erwartet.

Für die verbleibenden Verkehrmittel (Busse und Taxen) soll durch die Einrichtung einer weiteren Wartezone für rund 30 Taxen die Fahrspur über den Alten Markt freigehalten und so eine Behinderung zwischen Bussen und Taxen auf ein Minimumm reduziert werden. Der im Einmündungsbereich Neustraße angesiedelte Standort soll für zehn Taxen genutzt werden. Für weitere 30 Taxen ist eine mit herausnehmbaren Pfosten eingegrenzte Wartefläche auf dem Alten Markt gegenüber dem bisherigen Taxistand vorgesehen.

Um den Besucherströmen an den Wochenenden entgegen zu kommen und die Wohnbereiche um die Ludwigstraße von Altsstadtbesuchern zu entlasten, soll der Taxistand an der Aachener Straße im Bereich der Einmündung Ludwigstraße weiter in Richtung der Treppenanlage zwischen Aachener Straße und Waldhausener Straße verlegt werden. Beschilderung und Pfosten für die temporäre Sperrung sind flexibel und werden zu den angegeben Zeiten von einem externen Dienstleistungsunternehmen aufgeklappt, geschlossen oder umgesetzt. Die Maßnahmen wurden in Abstimmung mit dem Ordnungsamt, der NEW und der Taxizentrale getroffen.

Die gesamte Maßnahme soll ab Frühjahr/Sommer 2014 eingeführt werden. Nach einer einjährigen Testphase soll dann entschieden werden ob die Maßnahme erfolgreich ist oder optimiert werden muss.

grafik-alter-markt-taxen

Deine Reaktion